Geburtstagskind.

Jaaa, heute hat unser Ivan Geburtstag und wird 20 Jahre alt.
Alles, alles Gute und noch weiter viel Erfolg in deiner Zukunft
und bei Schalke 04.
Katrin schrieb am 10.3.08 15:11


4:1 Sieg..

.. gegen den VfB Stuttgart.
Ivan schoss drei von vier Vorlagen.
Nach dem Spiel gab es noch ein großes Feuerwerk.
Und Ivan verschenkte mal wieder sein Trikot...
Katrin schrieb am 3.2.08 20:51


Katrin schrieb am 11.1.08 15:24


3:1 Sieg

... beim gestrigen Spiel gegen Freiburg, in Belek. Dort sind die Knappen zur Zeit im Trainingslager. Ivan schoss das 1:0. Das 2:0 Schoss Lövenkrands und das 3:1 verwandelte Larsen.
Katrin schrieb am 9.1.08 17:16


Neues Layout

Ja, mal was anderes... keine Ahnung ^^
Hatte Langeweile, aber ist nichts besonderes geworden.
Naja, egal! :D
Katrin schrieb am 27.12.07 13:09


Rakitic gegen Trondheim nicht im Kader

Trainer Mirko Slomka hat Mladen Krstajic und Ivan Rakitic aus dem Kader für das Champions-League-Spiel gegen Rosenborg BK gestrichen. Die beiden Spieler wurden aus disziplinarischen Gründen für die Partie in der Königsklasse suspendiert. Mittelfeldspieler Jermaine Jones droht ebenfalls eine Strafe.

Die drei waren gemeinsam nach dem 2:2 am vergangenen Samstag bei Eintracht Frankfurt bis in den frühen Sonntagmorgen in einer Duisburger Diskothek gesehen worden - nur drei Tage vor dem Endspiel gegen die Norweger. Von Slomka und Manager Andreas Müller darauf angesprochen, räumten die Profis ihr Fehlverhalten ein.
Katrin schrieb am 11.12.07 13:34


Katrin schrieb am 9.12.07 18:50


Ivan Rakitic unterstützt Aktion der Krzysztof-Nowak-Stiftung

Obwohl er nie gegen Krzysztof Nowak spielen konnte, war Ivan Rakitic sofort begeistert, als er von der Aktion hörte und sagte seine Unterstützung zu. Alle "Zehner" bzw. Kapitäne der 18 Bundesliga-Mannschaften unterschrieben ein Trikot, das jetzt zu Gunsten der Krzysztof-Nowak-Stiftung versteigert wird.

"Die Tatsache, dass sich so viele prominente Spieler aus der Bundesliga an dieser Aktion beteiligt haben, zeigt, welch großartiger Fußballer und Mensch Krzysztof Nowak war", sagte Rakitic. Während der gesamten Hinrunde der Bundesliga wanderte das Trikot durch die deutschen Fußballstadien. Nach und nach unterschrieben die jeweiligen Akteure der 18 Erstligisten mit der Rückennummer 10 auf dem grün-weißen Dress, das ebenfalls mit der Nummer 10 sowie dem Logo der Krzysztof-Nowak-Stiftung beflockt ist. Bei den Teams, die keinen Spieler mit der Nummer 10 in ihren Reihen haben, sprangen die Kapitäne ein.
Katrin schrieb am 7.12.07 18:56


Rakitic fiebert EM-Duell entgegen

Die Freude nach der Auslosung der Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz war bei beiden groß. Am 2. Spieltag der Gruppe B treffen Rakitic' Kroaten am 12. Juni in Klagenfurt auf die deutsche Nationalmannschaft mit Kevin Kuranyi.

Ivan Rakitic gab sich angriffslustig: „Die ersten Sprüche hab ich Kevin in der Kabine schon mitgegeben. Eine Wette werden wir uns bestimmt auch noch ausdenken.“ Zwar seien die Polen und Österreicher bei der EM keine Touristen, aber auf das Duell mit der DFB-Auswahl freut sich der 19-Jährige besonders: „Die Spiele gegen Deutschland sind immer etwas Besonderes. Wir wissen, dass wir eine gute Mannschaft haben und gegen die Deutschen bestehen können.“

Mit Josip Simunic (Hertha BSC), Ivica Olic (Hamburger SV), Mladen Petric und Robert Kovac (beide Borussia Dortmund) stehen momentan vier weitere Bundesligaspieler im Kader der Kroaten. Auch ihr Trainer Slaven Bilic ist als ehemaliger Spieler des Karlsruher SC ein alter Bekannter. „Das macht das Spiel besonders interessant, weil wir dadurch die deutschen Spieler ganz gut kennen.“
Katrin schrieb am 4.12.07 16:14


Ivan gegen Deutschland

Am 12. Juni treten 2008 die Kroaten mit Ivan Rakitic in Wien gegen Deutschland an.

"Das ist ein sehr interessantes Spiel", so der 19-jährige Kroate. Deutschland gehöre sicherlich zu den Turnierfavoriten, "aber wir haben durchaus unsere Chancen. Besonders freue ich mich auf das Aufeinandertreffen mit meinen Schalker Vereinskollegen."

Insgesamt stuft Ivan Rakitic die Gruppe B als "hart" ein. Während für die DFB-Elf alles andere als ein Erreichen des Viertelfinales eine Enttäuschung sei, dürfe man auch die beiden anderen Gegner nicht unterschätzen. "Österreich spielt immerhin vor den eigenen Fans. Und die Polen haben in der Qualifikation Portugal hinter sich gelassen. Jedoch glaube ich, dass wir wie Deutschland die nächste Runde erreichen können."
Katrin schrieb am 2.12.07 19:08


Über
Karriere
Gallerie